Aktuelles

Für uns im Bezirkstag

Unser Landkreis Garmisch-Partenkrichen gehört zwei Stimmkreisen an. Stimmkreis 111 Bad Tölz-Wolfratshausen/Garmisch-Partenkrichen und Stimmkreis 131 Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen.
Damit werden wir von gleich zwei Grünen Räten im Bezirkstag vertreten. 

Georg Buchwieser

Georg Buchwieser vertritt den Stimmkreis 111 Bad Tölz-Wolfratshausen/Garmisch-Partenkrichen (Südlandkreis).

Berichterstatter für Natur- und Landschaftschutz des Bezirks Oberbayern

Mitglied in folgenden bezirklichen Gremien:

  • Ausschuss für Bauen, Umwelt und Energie
  • Arbeitsgruppe Bau
  • Arbeitsgruppe Ökologie und Nachhaltigkeit

 

Mitglied in Fachgremium des Bayerischen Bezirketages (Spitzenverband der bayerischen Bezirke)

  • Fachausschuss für Umweltschutz und Fischereiwesen

Stellvertretungen siehe https://bezirkstag.bezirk-oberbayern.de/kp0050.asp?__kpenr=3859

Weitere Infos auf der Seite der Bezirkstagsfraktion https://gruene-fraktion-oberbayern.de/fraktionsmitglieder/georg-buchwieser/


Dr. Eckart Stüber

Stimmkreis 131 | Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen (Nordlandkreis)

  • Geb. 1963 in Mannheim
  • Verheiratet seit 14.11.2001
  • 3 Kinder
  • Studium der Gartenbauwissenschaften und der Umweltschutztechnik an der TU München, Promotion mit einer Dissertation zum Vergleich der Qualität des ÖPNV zwischen definierten Verkehrsgebieten
  • Persönlicher Mitarbeiter des Landtagsabgeordneten Andreas Krahl

Motivation:

Für die Grünen:

1983 drohte in Folge der hohen ungefilterten Kraftwerksschadstoffe besonders von SO2 und NOx-Emissionen und des damals noch kräftigen Ausstoßes von zusätzlich Blei aus den Auspuffen der Autos ohne Katalysator ein großes Waldsterben. Dieses geriet lange in Vergessenheit zwischendurch, wird aber in den letzten 2 Jahren wieder in Folge des Klimawandels und der zunehmenden Trockenheit ein großes Thema. Außerdem hat mir meine Zeit bei der Bundeswehr (Wehrdienst) die Augen geöffnet, dass dieser ganze Militärkram eigentlich eine überflüssige Zeitverschwendung ist für junge Menschen und der völlig überbetont und unnötig in einer zivilisierten Gesellschaft riesige finanzielle Ressourcen verschlingt, die anderswo wesentlich besser eingesetzt wären. Konversion bei Militär und Verkehrsinfrastruktur (Keine neuen Straßen) würden erhebliche Finanzmittel freisetzen für einen sozial und ökologisch wesentlich sinnvolleren Einsatz und damit Verbesserung der menschlichen Lebensqualität.

Für den Bezirkstag:

Neugier, was der Bezirkstag macht und was das für ein Gremium ist, da relativ wenig davon “nach außen dringt”. Vor allem aber auch der Wunsch, auf den Spuren der ältesten Geschichte der Grünen zu wandeln und Bestandteil dieser zu werden, da unter dem Parteinamen Die Grünen am 15.10.1978 zum ersten Mal eine Vertreterin in ein Gremium gewählt wurde, Dr. Barbara Meyer.

Gremien Bezirkstag:

  • Werkausschuss für das Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon
  • Rechnungsprüfungsausschuss
  • Zweckverband Hopfenmuseum/Wolnzach
  • Berichterstatter für Imkerei

Weitere Ämter und Mitgliedschaften:

Bund Naturschutz seit 1992

Verkehrsclub Deutschland seit 1992

 

Grüne Vita

7.11.1989: Beitritt zu den Grünen

1990 – 1992: Kreiskassierer KV Freising

1993 – 1995: Kreiskassierer KV Garmisch-Partenkirchen

2003 – 2008: Kreiskassierer KV Starnberg

2009 – 2020: Kreiskassierer KV Weilheim-Schongau

2014 – 2020: Stadtrat Weilheim

2016 – 2020: Kreisrat Weilheim-Schongau

Seit 5.11.2018: Bezirksrat Oberbayern

Kontakt:

eckart.stueber@remove-this.t-online.de

www.facebook.com/eckart.stueber.7

Für uns im Landtag

Unser Landkreis Garmisch-Partenkrichen gehört zwei Stimmkreisen an. Stimmkreis 111 Bad Tölz-Wolfratshausen/Garmisch-Partenkrichen und Stimmkreis 131 Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen.
Damit werden wir von gleich zwei Grünen Abgeordneten im Landtag vertreten. 

Andreas Krahl

Andreas Krahl vertritt seit 2018 den Stimmkreis 131 Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen. Das Fundament seiner politischen Arbeit ist die Wertschätzung. Der achtsame Umgang mit Menschen, die Erkenntnis des Wertes der Natur und der Umwelt, die Verantwortung für unsere Gegenwart sowie die Zukunft der nachfolgenden Generationen.

Aufgwachsen als Sohn eines Landwirts haben ihn das Leben mit der Natur, der Umgang mit den Tieren und das Bewusstsein, dass unsere Lebensmittel nicht im Supermarkt wachsen nachhaltig geprägt.
Zunächst führte ihn eine Ausbildung zum Bankkaufmann nach München. Nebenbei arbeitete er als Rettungsassistent und entdeckte seine Leidenschaft im pflegerischen Bereich. Er wurde zunächst Krankenpfleger und schließlich Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin und Anästhesie. Beim Bayerischen Roten Kreuz ist er bis heute Rettungsassistent, gibt Erste-Hilfe-Kurse und ist außerdem Gruppenführer im Katastrophenschutz.
Als leidenschaftlichen Bergsportler und Naturentdecker zog es ihn 2015 ins Oberland, wo er in der Unfallklinik in Murnau auf einer Intensivstation für Brand- und Rückenmarksverletzte neue Aufgaben fand.

In der Grünen Landtagsfraktion ist Andreas Sprecher für Pflegepolitik sowie Senior*innenpolitik. Die Lösung des Pflegenotstands und der Umgang unserer oft gnadenlosen Leistungsgesellschaft mit denen, die genug geleistet haben, sind seine zentralen Anliegen.
Mit einer steigenden Lebenserwartung in der Bevölkerung wollen immer mehr SeniorInnen zu Recht – so gut es möglich ist – am öffentlichen Leben und am Miteinander ihrer Lebensgemeinschaften teilhaben. Dafür brauchen sie oft Hilfe, manchmal professionelle Unterstützung und häusliche Pflege. Deshalb kämpft Andreas für Barrierefreiheit, ausreichend mobile Pflege und eine echte Unterstützung für die, die ihre Angehörigen zu Hause betreuen wollen.
Als Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin kann er auf seine beruflichen Erfahrungen zurückgreifen und weiß, dass den Problemen der professionellen Pflege die fehlende Wertschätzung seitens der Gesellschaft zugrunde liegt.
Gehör verschaffen sich jene, die mit einer Stimme laut und deutlich Forderungen formulieren. Genau deswegen setzt sich Andreas für die überfällige Schaffung einer Pflegekammer in Bayern ein.
Zur Website

Hans Urban

Sein Ziel benennt unser Landtagsabgeordneter aus dem Stimmkreis 111, Bad Tölz-Wolfratshausen/Garmisch-Partenkirchen, Hans Urban, wie folgt: „Mich für ein umweltgerechtes Bayern einzusetzen, das unsere Lebensgrundlage schützt, und jeden Tag tun, was richtig ist.“

Hans Urban ist Biobauer und Imker und seit den Landtagwahlen im Herbst 2018 einer von 38 grünen Abgeordneten im Bayerischen Landtag. Urban bewirtschaftet seinen Bioland-Hof, den Packlhof in Oberherrnhausen, Gemeinde Eurasburg, zusammen mit seiner Frau Katharina. Er ist Vater von drei Söhnen.

Nach vierjähriger Erfahrung in der Kommunalpolitik im Gemeinderat von Eurasburg wählten die Bürgerinnen und Bürger Urban bei der Landtagswahl im Oktober 2018 ins bayerische Landesparlament. 20,8 Prozent der Erststimmen beförderten Urban von Listenplatz 36 auf Rang 16 und bescherten ihm somit eines der 17 Mandate, das den Grünen im Regierungsbezirk Oberbayern zustand. In der Landespolitik ist Urban seit seiner Wahl Sprecher der Grünen-Fraktion für forst- und jagdpolitische Themen. Urban ist Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Als Biobauer und Waldbesitzer liegen ihm besonders die Themen Land- und Forstwirtschaft am Herzen. Daneben beschäftigt sich Urban regelmäßig intensiv mit den Themen Mobilität und Energie. Im Arbeitskreis Ökologie der Grünen im Landtag wirkt Urban an der innerfraktionellen Sacharbeit zum Themengebiet Ökologie mit.
Zur Website

Für uns im Bundestag

Unser Wahlkreis 226 Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen wird betreut von Jamila Schäfer.
Jamila Schäfer wurde mit Direktmandat im Wahlkreis 219 München Süd gewählt.

Sie ist ordentliches Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und im Haushaltsausschuss und ist Sprecherin der Grünen Landesgruppe.

Zur Webseite